Paragraf 219 StGB?

#meinbauchgehörtmir

Mich beschäftigt eine Frage. Die ist nicht so leicht zu beantworten. Um die Frage zu beantworten muss man wahrscheinlich #Philosophie mit Schwerpunkt #Ethik studiert haben, einen Doktor in #Medizin haben, jahrzehntelange Berufserfahrung und Professor für #Politik sein. Dann hat man auf meine Frage bestimmt eine gute Antwort. So eine richtig differenzierte. So eine weißbärtige, weise, gottähnliche Antwort.

Also. Meine Frage lautet: Warum dürfen #Männer mitentscheiden, wie es mit den Paragrafen #218 und #219 im #Strafgesetzbuch weitergeht?

Warum?

Mit welchem Recht?

Ich verstehe das wirklich nicht. In meinem #Menschenbild kommt das nicht vor, dass eine Frau den #Schwangerschaftsabbruch als #Verhütungsmittel nutzt. In meinem Menschen- und Weltbild kommt das nicht vor und in den Zahlen, den Statistiken by the way auch nicht.

Was ist da los?

Ich habe jahrelang in einer „integrierten“ Psychologischen Beratungsstelle gearbeitet, einer mit Schwangerschafts- und #Schwangerschaftskonfliktberatung.

Es gab keinen einzigen Fall, in dem eine #Frau oder ein #Paar sich diese Entscheidung leicht gemacht hat.

Zurück zu meiner Frage: Wieso dürfen Männer im Bundestag überhaupt darüber abstimmen? Müssten sie sich nicht enthalten? Oder gezielt kein Stimmrecht bekommen?

30,9% der Abgeordneten im #Bundestag sind Frauen.

69,1% der Abgeordneten im Bundestag sind Männer. (Stand 2017)

Und jetzt entscheiden also diese Männer, allen voran @jensspahn , dass man erst einmal eine Studie braucht. Eine Studie, um die #Bevormundung des weiblichen Körpers jahrelang zu untersuchen, den weiblichen Körper weiterhin im #Strafgesetzbuch zu belassen, sich damit zu brüsken, es einfach besser zu wissen.

Wirklich? Warum? Mit welchem Recht? Mit welchem Recht werden auf Instagram und anderen sozialen Netzwerken tausende von Nachfragen von Frauen ignoriert? Ich verstehe es nicht!

2 Kommentare

  1. Falls Deine Frage wirklich als solche gemeint ist:
    Wer sonst, als Männer sollten hilfloses Leben schützen, wenn die Verwirrung schon so weit fortgeschritten ist, dass die von der Natur aus als schützende und nährende Vorgesehenen, dieses – mit Hilfe ebensolcher verantwortungslosen Männern – töten?

    Natürlich ‚gehört‘ den Frauen ihr ‚Bauch‘ , aber nicht alles werdende Leben!
    Mangelnde Selbstbewusstheit, in fruchtbaren Zeiten keine männlichen Samen reinzulassen, kann doch bitte nicht auf unschuldiges Leben abgewälzt werden!
    Erinnert irgendwie an #metoo. Auch dort haben Männer aufgrund mangelnden weiblichen Selbstbewusstseins heute für einen längst vergangenen Unzeitgeist zu bezahlen.
    Als einer der ersten Feministen Österreichs frage ich mich, wann ich endlich einmal wirklich eigenverantwortliche selbstbewusste Frauen erleben darf. Noch scheint das maximal Erreichbare noch immer das Nachahmen und Reinzwängen in die Männerwelt zu sein, anstatt eine eigene Parallel- und Frauengesellschaft aufzubauen …
    Liebe Grüße und
    paradise your life! 😉

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu payoli Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s